Neuss Düsseldorfer Häfen

Der Neusser Hafen


 

Der Neusser Hafen empfiehlt sich als trimodaler Logistikknoten in zentraler Lage zu allen wichtigen nationalen und mitteleuropäischen Verbrauchsgebieten. Mit klaren Vorteilen, die überzeugen: Freie Fahrt für Binnen- und Küstenmotorschiffe, komplette Infrastruktur, Rund-um-die-Uhr Betrieb, moderne technische Ausstattung und direkte Verkehrsanbindung über Schiene und Straße sowie Flächen für die Gewerbeansiedlung.

 

Neuss Düsseldorfer Häfen

 

Neuss Düsseldorfer Häfen GmbH & Co. KG

Der Rat der Stadt Neuss und der Aufsichtsrat der Stadtwerke Düsseldorf AG beschlossen die Fusion der Häfen Neuss und Düsseldorf sowie die Gründung der Neuss Düsseldorfer Häfen GmbH & Co. KG. Durch diesen einzigartigen „Brückenschlag“ über den Rhein entsteht im Bezug auf die Gesamtumschlagsleistung Deutschlands drittgrößter Binnenhafen.

Ziel der Stadt Neuss und der Stadtwerke Düsseldorf ist es, durch die Fusion ihrer bisher eigenständig operierenden Häfen eine dauerhaft gesicherte nationale und internationale Wettbewerbsposition im Verkehrsmarkt zu erreichen. Dazu beitragen sollen die Nutzung von Produktivitäts- und Kostenvorteilen durch die Ausschöpfung von Synergiepotentialen. Zu den wichtigsten Aufgaben der neuen Gesellschaft zählt der Ausbau der vorhandenen und die Identifikation neuer Geschäftsfelder sowie die Einbindung weiterer strategischer Partner.

 

Impressionen Neuss Düsseldorfer Häfen

 

Zahlen und Fakten

Hafenfläche in ha  rd. 500 ha 
Hafenbecken 
km Uferlänge  28 
Containerkräne  4 (5. Kran wird gebaut) 
Kräne  22 
Trockenlagerhalle  2 (mit Kränen) 
Schwergutumschlagplatz
Diverse Flurförderfahrzeuge 
Bandanlage zur Schiffsbeladung 
Schiffsgüterumschlag 2002 in Mio. Tonnen  7,2 
Gleisanlagen in km  75 
Lokomotiven  11 (davon 5 vierachsige Streckenloks
auf DB-Netz-Strecken zugelassen) 
Eisenbahngüterverkehr 2002 in Mio. Tonnen  3,7 
Hafeneigene Umschlaganlagen in Mio. Tonnen  4,6 
Wasserseitiger Container-Umschlag in TEU  96.000 
Wechselbrücken/Container (KLV) Schiene/Straße in LE  95.000 
Pkw-Umschlagplätze 

 

Häfen kooperieren mit Köln

Neuss (NGZ). Schon zum 1. Januar 2012 wollen die Neuss-Düsseldorfer Häfen und die Häfen und Güterverkehr Köln ihre Häfen-und Eisenbahnbereiche zusammenlegen.

Die neue "Rheincargo" ist dann fast so groß wie Duisburg

 

nach oben

 

Diese Seite drucken