Sie sind hier:  >>> Thema Tierschutz 

Ein neues Heim für Tiere in Not!

Helfen auch Sie Tiere, die in Not geraten sind!

 

Der beste Freund des Menschen!

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen. Von Ernst R. Hauschka

 

"Dass einmal das Wort Tierschutz geschaffen werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung." (Theodor Heuss).

Lieber Besucher, eindrucksvoller kann man die menschliche Eigenart als vernunftgesteuertes Lebewesen einem schutzlosen Lebewesen - bewusst oder unbewusst - ohne Grund Schmerz und Leid zuzufügen, wohl nicht zum Ausdruck bringen.

Quelle: Tasso e. V.

 

Notfall der Woche

Weitere Informationen erhalten Tierfreunde unter Tel. 02131 / 66 89 26
Noch mehr tierische Gefährten gibt's unter www.tsv-neuss.de.

 

Hunde suchen ein neues Zuhause

Adoptiere einen Hund und finde einen echten Freund.
Sie wurden ausgesetzt oder misshandelt, landeten im Tierheim und warten nun auf neue Besitzer. Zahlreiche Hunde leben zurzeit in Bettikum, einige schon sehr lange. Sie warten wahrscheinlich vergebens.

 

Erhebe Deine Stimme für den Tierschutz

 

Darum Ja zum Tierschutz!
Tierschutz ist wichtig, bedrohte Arten dürfen nicht aussterben. Das Gute: Jeder kann etwas für den Tierschutz tun. Das Schlechte: Zu wenige setzten sich aktiv mit dem Thema auseinander. Mediale Aufklärung ist wichtig.

Arbeit der Verbände ebenfalls.
Welche Tierschutzverbände gibt es? In Deutschland gibt es einige Tierschutzorganisationen, die sich aktiv für den Schutz der Tiere einsetzen.

Unter anderem diese:
Bundesverband Tierschutz e.V.

Deutscher Tierschutzbund e.V.

Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.

Welttierschutzgesellschaft e.V.

Naturschutzbund Deutschland e.V.

SOKO Tierschutz e.V. München

Landestierschutzverband

PETA

Vier Pfoten

Der Tierschutz

Tierschutzverein München

Gut Aiderbichl

 

„Unsere Hunde sind das ganze Jahr über Angriffsziel von Parasiten.“

 

Foto: istock / Axel Springer Brand Studios

 

Zecken sind im Frühjahr das Problem Nr. 1.
Im Hochsommer sind fliegende Insekten zugegen – in den letzten Jahren zunehmend exotische Mückenarten wie die Asiatische Tigermücke und Sandmücke.

Im Herbst hält dann die Flohsaison Einzug. Am besten schützen Hundebesitzer ihre Vierbeiner, indem sie ein Präparat anwenden, das ganzjährig gegen all diese Parasiten wirkt – dann muss nicht saisonal gewechselt werden.

Wo gibt es solche Präparate?
„Bei Tierärzten oder auch in der ansässigen Apotheke um die Ecke – hier ist Frontline das führende Zecken- und Flohpräparat. Ganz neu ist jetzt Frontline Tri-Act®, besonders für aktive Hunde, die viel Auslauf in der freien Natur benötigen und so vermehrt Parasiten ausgesetzt sind.

Es bekämpft Zecken, Flöhe und fliegende Insekten nicht nur, sondern wehrt sie schon VOR dem Stich ab. Das Produkt wird an zwei Stellen im Nacken des Hundes aufgetropft und verteilt sich mit dem natürlichen Talgfilm der Haut über die gesamte Körperoberfläche – wie ein natürlicher Schutzmantel.“

Quelle: Bild

 

tierarzt-in-neuss.de


 


 


 


 

 

 

 


 


 


 


 


 


 

nach oben

 

Diese Seite drucken