Sie sind hier:  >>> Reiseberichte  >>> Istrien 

Istrien das Tor zur Adria

Istrien, die größte Halbinsel Kroatiens.


 

Diese Region bietet ihren Gästen mehr als 200 Hotels sowie tausende Privatangebote an Appartements, Ferienwohnungen und Ferienhäuser.

Von einsamen Stränden bis hin zu einer Vielzahl an FKK Badeplätzen, vom Fischerdörfchen bis zur Touristenhochburg Porec in Istrien finden Sie alles wonach Sie sich in Ihrem Urlaub sehnen. Im Landesinneren findet man Karstgebiete, dichte Wälder, Berge und fruchtbare Täler.

 

Das Küstengebiet ist zum Teil felsenartig und zwischen den Felsen findet man in den Buchten kleine Strände, die manchmal mit Steinplatous oder Kiessteinen bedeckt sind.

Istrien bietet dem Besucher eine Vielfalt an unübertrefflichen Eindrücken und unwiederholbaren Erlebnissen ursprünglicher Schönheit. Zu den bekanntesten Städten Istriens gehören Umag, Pula, Rabac, Porec, Rovinj, Medulin. Novigrad (3200 Einw.) ist ein sehr altes hübsches Städtchen auf einer Halbinsel, die früher einmal eine Insel war. Ein Teil dieser antiken Stadt ist im Meer versunken und man kann bei ruhiger See ihre Reste noch auf dem Grund sehen.

In der weitgehend erhaltenen Altstadt fällt neben Teilen der Stadtbefestigung, reizvollen Gassen und venezianischen Häusern die große Pfarrkirche St. Pelagius mit ihrem Kampanile, ein Fischerhafen der auch als Marina dient, ein Pinienpark direkt am Meer und mehrere kleine Kiesstrände auf.

Einen Ausflug ist auch Umag wert. Umag (6800 Einw.) verdankt seinen Aufstieg zum vielbesuchten Ferienort dem ca. 2 km langen und flach abfallenden Strand. Der Altstadtkern liegt auf einer Landzunge in der einige malerische Gassen und Gebäude erhalten sind. Als letztes Beispiel der vielen sehenswürdigen Orten Istriens sei hier noch Vrsar erwähnt.

Vrsar (1800 Einw.), der kleine Fischerort auf dem Hügel über dem Hafen, ist heute Mittelpunkt von Hotels, Ferienanlagen und Campingplätzen, die bis an das Ufer des südlich ins Land einschneidenden Limski-Kanal reichen. Die fjordartig 11 km tief und von 120 m hohen Steilufern gesäumte Lim-Bucht ist Naturschutzgebiet und vor allem bekannt durch ihre Austernzucht.

 

 

Moscenicka Draga (Opatija)

Mošcenicka Draga befindet sich in der Bucht von Rijeka an der östlichen Küste Istriens und ist von dem Kvarner Urlaubsort Opatija 13 km entfernt. Am Fuße der Ucka gelegen in einer für ihr mildes Klima bekannten Gegend, die für den Kurtourismus geeignet ist, hat sich Mošcenicka Draga zu einem bei Familien beliebten Urlaubsort entwickelt.

Der Ort ist von dichter Vegetation umgeben. Der 2 km lange Kiesstrand eignet sich ideal zum Baden und für die Spiele der Kleinsten. Am Strand und im Ort gibt es sportlich kreative Angebote.

Mošcenicka Draga empfehlen wir allen, die gerne einen aktiven Urlaub machen wollen, sowie Bergwanderern. In der Nähe des Ortes befindet sich ein vollständig eingerichtetes Autocamp. Die Ortschaft selbst ist verkehrstechnisch hervorragend an die umliegenden touristischen Zentren Lovran, Opatija und Rijeka angebunden.

 

 

Fotogalerie Moscenicka Draga (Opatija)

 

Mošcenicka Draga hat zugleich auch einen Hafen.

Beim Ankern muss man allerdings auf die Winde achten, denen die Schiffe ausgesetzt sind.

Wir schlagen Ihnen vor, folgendes zu besichtigen: Lovran / Opatija / Rijeka / Mošćenice ein mittelalterliches Städtchen 2 km von Mošćeničke Drage entfernt, 173 Meter über dem Meeresspiegel mit Ausblick auf die gesamte Kvarner Bucht / die Berghänge der Učka für Bergsteiger und all die, die gerne lange Wanderungen unternehmen.

Wie gelangen Sie dort hin? 7 km südlich von Lovrana auf der Magistrale Rijeka - Pula in Richtung Pula.

Wussten Sie schon, dass sie vom höchsten Gipfel der Učka (Vojak, 1401 m) ganz Istrien, die Julischen Alpen, Venedig und Dugi otok sehen können? / dass man den größten Teil der Učka zum Naturreservat erklärt hat und hier einige Bergwanderwege angelegt wurden?

 

Moscenicka Draga (Opatija)


 

nach oben

 

Mehr Infos über Istrien erhalten Sie Hier

 

weiter zu Thailand

 

 

Diese Seite drucken