Neusser Eisenbau Bleichert KG 1912

Neusser Eisenbau Bleichert KG 1912
Wenige Jahre vor der Niederlassung der Fa. Bleichert war auch der amerikanische Großbetrieb Harvester Companie nach Neuss gekommen.


Außer den großen Maschinenfabriken in der Stadt hatte sich in den Nachbargemeinden Heerdt und Oberkassel, die damals noch zum Kreis Neuss gehörten, und in Büderich die Eisenindustrie niedergelassen.

Von Lieselotte Wienand


Wie noch heute, so war schon in den Anfängen der rheinischen Geschichte der Rhein bestimmend für die Wirtschaftsaufgaben von Neuss .

Als die Römer um Christi Geburt an den Strom kamen, erkannten sie die sichere Verkehrsbedeutung der Siedlung an der Mündung der Erft, die sie wohl nach einer keltischen Sprachwurzel Novaesium nannten .

Hier fand der früh historische Weg von Marseille über Lyon, Metz, Trier und die Eifel seinen Übergang über den Rhein und von da zu den Bernsteinfundstellen Norddeutschlands. Zur Sicherung dieses Rheinüberganges bauten sie die Legionsfestung Novaesium.

Nach dem Einbruch der Franken ging die Festung unter, aber die Zivilsiedlung bestand weiter.

Als Obdach der Rheinschiffer, Fähr und Handelsort behielt sie Bedeutung. König Pippin ll. der Vater Karls des Großen, ließ hier Münzen schlagen. Daraus muss man schließen ,dass schon um 750 in Neuss ein Markt bestanden hat .

Ein Jahrhundert wird später wird er ausdrücklich in der Urkunden erwähnt.

Zu der ältesten deutschen Städten gehörend, blieb Neuss bis zum Ende des 16. Jahrhunderts eine der bekanntesten Mittelstädte des Deutschen Reiches.

Historischen Ruhm erwarb sich Neuss im Jahre 1475, als seine Bürger der 10-monatigen Belagerung des burgundischen Herzogs Karl des Kühnen widerstanden und dessen Absichten zunichtemachten, das Rheinland vom Reich zu lösen.

Seit jenen glorreichen Tagen führt Neuss die Kaiserkrone und den Reichsadler als Stadtwappen.


Bild 1


Bild 1 u. 2
Verladebrücke im Neusser Hafen


Bild 2


Bild 3


Bild 3 u. 4
Wiederherstellung der 1945 zerstörten Flutbrücken über den Rhein Düsseldorf und Neuss.



Bild 4


Bild 5
Interessante Aufgaben bot die Errichtung von Stahlkonstruktionen für Zuschauertribünen für die Pferderennbahn in Neuss und die Trabrennbahn in Mönchengladbach.


Bild 5


Bild 6
Das Verwaltungsgebäude, erbaut 1917


Bild 6


Mit freundlicher Genehmigung von Lieselotte Wienand


nach oben


(C) 2003 - 2020 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken