Das Neusser Rathaus

Das neue Rathaus erbaut 1954

Erbaut wurde das Rathaus im 17. Jhd. und erhielt seine Klassizistischen-Fassade im Jahre 1780.

Am 31.12.1944 wurde das Rathaus bei einem Bombenangriff zerstört. 1954 wurde dann das Rathaus wieder in moderner Form aufgebaut. In den Jahren von 1987 bis 1993 wurde dann das Gebäude erweitert. Dieser neue Anbau sollte nun durch Schwung und Transparenz den Elan der Stadt zum Ausdruck bringen.

Vom Markt her gesehen sehen wir über dem Balkon das Wappen der Stadt mit Kaiserlicher Krone und dem Doppeladler gehalten von zwei Löwen. Die Rechte die Krone und den Doppeladler im Wappen zu führen verlieh Kaiser Friederich der dritte der Stadt für die tapfere Verteidigung der Stadt in den Jahren 1474-1475 bei der Belagerung durch Karl dem Kühnen.


Rathaus mit Brunnen

Das Rathaus ist Sitz von Stadtrat und Verwaltung. 62 gewählte und ehrenamtlich tätige Ratsmitglieder bestimmen die Geschicke und die Entwicklung der Großstadt Neuss mit seinen 153.000 Einwohnern.

Quelle: Stadt Neuss



Einbruch in das Neusser Rathaus

Im Jahre 1796 wurde bei einem zu der damaligen Zeit spektakulären Einbruch in das Neusser Rathaus die gesamte Stadtkasse gestohlen, worunter sich neben dem Stadtsilber auch eine silberne Weltkugel und die kostbare Figur des Heiligen Quirinus befanden, die bis heute nicht wieder aufgetaucht sind.


Das Neusser Rathaus von 1635

Das Neusser Rathaus von 1635, modernisiert 1882, fiel es am 31.12.1944 dem Krieg zum Opfer, nach dem Krieg wurde es 1954 Vollständig (Bild o.) neu Erbaut!
Klicken Sie hier.


Weitere aktuelle Ansichten


nach oben


(C) 2003 - 2020 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken