Neuss am Rhein


Kurze Übersicht und Statistiken über Neuss



Neuss, eine der ältesten Städte am linken Niederrhein, kann auf über 2000 Jahre Geschichte zurückblicken.

16. v. Chr. Nutzten die Römer die gute strategische Lage des Ortes zur Gründung des Militärlagers „Novaesium“.

Am Schnittpunkt historischer Handels- und moderner Verkehrswege liegt heute gegenüber der Landeshauptstadt Düsseldorf – Neuss mit über 152.000 Einwohnern.


Aufgrund seines vielfältigen Einzelhandels- und Dienstleistungsangebots nimmt Neuss die Stellung eines großen Mittelzentrums ein, von dem eine hohe Wirtschaftskraft ausgeht.

Der Zentral-Hafen mit fünf Hafenbecken gehört als multifunktionales Dienstleistungszentrum zu den wichtigen Binnenhäfen Deutschlands.


Mit dem Quirinus-Münster beheimatet die Stadt den bedeutendsten spätromanischen Sakralbau am Niederrhein. Wichtige Sehenswürdigkeiten sind das mittelalterliche Obertor, das Zeughaus, das Globe Theater an der Galopprennbahn sowie das Museum Insel Hombroich.



Geographische Koordinaten und Statistiken:

Bundesland Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk Düsseldorf
Geographische Koordinaten 51° 12' 01" Nördliche Breite / 6° 41' 38" Östliche Länge
[bezogen auf den Westturm des Quirinus-Münsters]
Höchster Geländepunkt 67,5 m ü. NN in der Nähe des Stadtteils Holzheim
Tiefster Geländepunkt 30 m ü. NN im Bereich der Hafeneinfahrt
Mittlere Höhenlage 40 m ü. NN [Stadtkern]
Ausdehnung Nord-Süd 13,2 km / West-Ost 12,8 km

Nachbargemeinden

Folgende Städte und Gemeinden grenzen an die Stadt Neuss. Sie werden im Uhrzeigersinn, beginnend im Osten genannt: Düsseldorf (kreisfreie Stadt) sowie Dormagen, Grevenbroich, Korschenbroich, Kaarst und Meerbusch (alle Rhein-Kreis Neuss)


Stadtgliederung

Das Stadtgebiet von Neuss ist in folgende 28 statistische Bezirke eingeteilt. Diese werden fortlaufend nummeriert und tragen jeweils auch einen besonderen Namen. Zu einigen statistischen Bezirken gehören auch noch separat gelegene Wohnplätze mit eigenem Namen, etwa Stüttgen, Minkel, Dirkes, Röckrath, Derikum, Schlicherum, Allerheiligen, Elvekum, Lanzerath, Bettikum, Gier und Kuckhof.

Stadtbezirke gibt es in Neuss anders als in kreisfreien Städten Nordrhein-Westfalens nicht.



Die 28 statistische Bezirke in Neuss

1 Innenstadt
2 Dreikönigenviertel
3 Hafengebiet
4 Hammfeld
5 Augustinusviertel
6 Gnadental
7 Grimlinghausen
8 Uedesheim
9 Weckhoven
10 Erfttal
11 Selikum
12 Reuschenberg
13 Pomona
14 Stadionviertel
15 Westfeld
16 Morgensternsheide
17 Südliche Furth
18 Mittlere Furth
19 Nördliche Furth
20 Weissenberg
21 Vogelsang
22 Barbaraviertel
23 Holzheim
24 Grefrath
25 Hoisten
26 Speck/Wehl/Helpenstein
27 Norf
28 Rosellen (mit Rosellerheide und Allerheiligen)


Mietspiegel für Wohnraum in Neuss

Die durchschnittlichen Mietpreise in Neuss staffeln sich wie folgt in mittlerer Wohnlage:

Für Wohnraum in Häusern erbaut bis 1948: 5,30 Euro/m². Erbaut ab 1980: ca. 6,49 Euro/m² und in neueren Häusern ab Baujahr 1995: ca 7,50 Euro/pro m².

Für gute Wohnlagen staffeln sich die Mietpreise wie folgt:

Für Wohnraum in Häusern, erbaut bis 1948: 6,25 Euro/m². Erbaut ab 1980: ca. 7,39 Euro/m² - und in neueren Häusern ab Baujahr 1995: ca. 8,35 m².

Aktueller Neusser Mietspiegel [
hier klicken]

Weitere Statistiken

Rund 6400 Kilometer sind es bis zum Mittelpunkt der Erde.
Die Erdkruste ist dabei von 64 Kilometer (Finnland) bis zu fünf Kilometer im Mittelmeer dick.

In Neuss sind wir etwa 32 Kilometer vom Erdkern enfernt.




(C) 2003 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken