Der Keutenhof

Die Geschichte des Keutenhofes
3-flügelige Backstein-Hofanlage, erbaut 1851 von Caspar Thywissen, 1917 von Jean Keuter erworben, bis 1960 bewirtschaftet.



Repräsentativ-symmetrische Gebäudeanordnung: 2-geschossiger Seitenflügel, giebelständig, in jeweils 2 Achsen; dazwischen straßenseitige Abschluss Mauer mit übergiebeltem Mitteltor, Hausgiebel und Toranlage durch gegliederte Gestaltungselemente in Backstein betont.

Die vorderen 3 Achsen der Seitenflügel jeweils als Wohnhäuser ausgebildet. Südlich an linken Straßengiebel ehemals Nebenzugang mit originalem Eisengittertor.

Der Keuterhof ist die einzige weitgehend im Originalzustand erhaltene innenstadtnahe Hofanlage in Neuss. Für die Erhaltung und Nutzung des Gebäudes liegen wissenschaftliche volkskundliche und städtebauliche Gründe vor.



Mit freundlicher Genehmigung von Angelika Lampe-Rasokat


(C) 2003 - 2020 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken